Gesellschafter

Im Sommer 1989 wurden erste Gespräche mit der Bistumsleitung der Diözese Hildesheim über die geplante Gründung geführt. Ziel war die Beteiligung des Bistums und anderer katholischer Verbände als Mitgesellschafter an der Labora. Das Bistum Hildesheim erklärte seine Bereitschaft, mit 48% des Stammkapitals einzusteigen. Darüber hinaus wurde der Kolping-Diözesanverband Hildesheim mit 10% Mitgesellschafter. Die Kirchengemeinde Peine übernahm 42% des 76.695 Euro betragenden Stammkapitals.

mehr »