Gesellschafter

Mit Unterstützung eines Notars, eines Wirtschaftsprüfers und des Finanzamtes Peine setzten die Gesellschafter einen Vertrag auf, der durch seine Ausstattung den Anforderungen zur Erlangung der Gemeinnützigkeit im Sinne der Paragraphen §§ 51 ff. der Abgabenordnung entspricht.

Am 30.08.1990 wurde dann der Gesellschaftervertrag unterzeichnet und im November die Gesellschaft ins Handelsregister beim Amtsgericht Peine eingetragen. Im Dezember 1990 nahm die LABORA gGmbH endlich ihre Arbeit auf.

Im Februar 1994 trat die Katholische Kirchengemeinde „St. Christophorus“ Wolfsburg der Gesellschaft mit einer Einlage von 12.782 Euro bei. Und im Jahr 2001 schließlich wurde die Katholische Arbeitnehmer Bewegung Hildesheim (KAB) mit einer Einlage von 5.500 Euro als Gesellschafter aufgenommen, so dass das Stammkapital inzwischen 94.590 Euro beträgt.

Zum Jahresende 2014 waren die Gesellschafteranteile wie folgt verteilt:

Bischöfliches Generalvikariat Hildesheim 37.000,00 Euro           
Katholische Kirchengemeinde Peine 32.500,00 Euro
Kolping Diözesanverband Hildesheim 13.500,00 Euro
Katholische Arbeitnehmer Bewegung e.V. Hildesheim 13.500,00 Euro

Das Gesamtkapital beträgt 96.500,00 Euro.